+41 79 799 30 30
0 Items

Holzkohle

Holzkohle

Nützliche Infos über Holzkohle

Holzkohle ist einzigartig für das Grillieren. Die rote Glut der Holzkohle gibt eine grosse Menge an Strahlungshitze (Infrarotstrahlung) ab und grilliert das Grillgut direkt. Dadurch erhält das Grillgut die schöne Bräunung und bleibt innen saftig. Je nach Holzkohle können unterschiedliche Grillergebnisse erzielt werden. Einige Holzkohlen eignen sich für Steakhouse-Aromen, andere sind sehr rein und ergeben einen „ungeräucherten“ Geschmack. Es gibt Holzkohlearten, die sehr heiss werden können, und andere, die mit sanfter Glut das Beste aus Edlem herausholen können. Die Wahl der richtigen Holzkohle ist entscheidend für das perfekte Grillergebnis.

Binchōtan (備長炭)
Binchōtan ist eine Holzkohlenart, die aus dem Hartholz der asiatischen Steinlindeneiche gewonnen wird. Sie ist härter als normale Holzkohle und klingt beim Abklopfen leicht metallisch. Die Herstellung wird bei einer sehr hohen Temperatur von etwa 1000 °C unter Verkohlung von Holzstücken durchgeführt. Dadurch entsteht ein sehr hochwertiger Brennstoff, der praktisch rauchfrei verbrennt. Mit Binchōtan erhält man den reinsten Geschmack, weshalb sich Binchōtan besonders für sehr edle Grillstücke eignet, bei denen man einen «ungeräucherten» Geschmack will.

Die weltweite Nachfrage nach japanischer Binchōtan übersteigt die Produktion in Japan um ein Vielfaches. Für die hochwertige japanische Binchōtan aus Wakayama, sogenannte «Kishu Binchōtan», müssen in der Schweiz Preise bis zu CHF 50.00 / Kilo bezahlt werden.

Binchōtan ist markenrechtlich nicht geschützt. Daher werden auch Holzkohle-Produkte ausserhalb von Japan, namentlich aus Vietnam, Thailand, China oder Malaysia als Binchōtan oder «white coal» bezeichnet. Eine solche Holzkohle kann qualitativ gut sein, wird aber nicht immer klar als nicht-japanisches Produkt deklariert.

In der Handhabung sind Binchōtan wie auch andere asiatische «white coal»-Holzkohlen anspruchsvoll. Je höher die Qualität von Binchōtan ist, umso länger dauerts, bis Binchōtan glüht. Zum Starten legt man die Binchōtan am besten für eine Stunde auf bereits glühende normale Holzkohle oder verwendet einen starken Gasbrenner.

Unsere japanischen Holzkohlegrills lassen sich aber auch sehr gut ohne echte japanische Binchōtan betreiben. Je nach gewünschter Grilltemperatur und Grilldauer können wir unterschiedliche Produkte empfehlen, zwei Produkte auch aus schweizerischer Produktion.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein E-Mail, wir beraten Sie gerne!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.